Wasserbaulabor

  • Unterstützung der Lehre (Versuche, Praktika)
  • Dienstleistungen für Studien- und Diplomarbeiten
  • Forschungs- und Entwicklungsprojekte
  • Fremdaufträge und Gutachten

Hydromechanik, Hydrometrie und wasserbauliches Versuchswesen sind seit Jahrzehnten notwendiges Fachwissen des planenden, entwerfenden oder konstruierenden Bauingenieurs, insbesondere im Schwerpunkt Wasserbau.

Im modernen Wasserbau ist es oft nicht möglich, das physikalische Verhalten einer geplanten technischen Ausführung auf mathematischem Weg vollständig zu erfassen. Experimentelle Untersuchungen, die meistens an verkleinerten Modellen im Labor durchgeführt werden, müssen die Berechnungen ergänzen oder sogar ersetzen.

Wasserbauliche Versuche zu Bauvorhaben führen nicht nur zu wesentlichen Verbesserungen, sondern oft auch zur besseren Anschaulichkeit gegenüber dem numerischen Modell. Die erforderlichen Ausgaben für den Bau eines wasserbaulichen Modells führen meistens zu erheblichen Ersparnissen und helfen Fehlkonstruktionen mit schwerwiegenden Folgen zu vermeiden.

Daher wird den Studierenden des Fachbereichs Bau- und Umweltingenieurwesen, begleitend zu den Vorlesungen ab dem 1. Semester praxisnahes Wissen durch experimentelle Untersuchungen im Wasserbau-Labor vermittelt.

Den Studierenden des Studienschwerpunkts Wasser und Umwelt wird im Hauptstudium eine Vielzahl experimenteller Projekte und Laborpraktika zu den Themen:

  • konstruktiver Wasserbau,
  • wasserbauliches Versuchswesen,
  • Hydrometrie und Computermesstechnik,
  • sowie Einblicke in die angewandte Forschung- und Entwicklung hydrometrischer Verfahren und Mess-Systeme angeboten.

Kontakt

Frau Prof. Dr. Nicole Saenger

Kommunikation
Büro: B13, 105

+49.6151.16-38178
Nicole Saenger

Herr Sven Bickelhaupt

Kommunikation
Büro: B13, 17

+49.6151.16-38144
Sven Bickelhaupt

Herr Martin Weber

Kommunikation
Büro: B13, 8

+49.6151.16-37998
Martin Weber