Modulnummer:3500
Modulname:Fachübergreifende Studien
Modulname English:Interdisciplinary Studies
Semester:SS/WS
Modulverantwortlich:Dekan
Sprache:Deutsch
Zuordnung zum Curriculum:Wahlpflichtmodul im Bachelor Hauptstudium
Studium Generale
Level/Niveaustufe:2 / Modul zur Vertiefung der Basiskenntnisse.
Notwendige Voraussetzungen:
Empfohlene Voraussetzungen:
Kreditpunkte des Moduls:10
Lehrform:Vorlesung

Lernziele / Kompetenzen:

Erweiterung der Allgemeinbildung. Verbesserung der Fähigkeit vernetzt und in strategischeren Dimensionen zu denken. Verbesserung der Fähigkeiten Vorträge vorzubereiten und zu halten.

Hinweise zum Modul:Die aufgelisteten Units stellen nur das Angebot des Fachbereichs dar. Studierende können aus dem gesamten Angebot der Hochschule Darmstadt und anderer Hochschulen/Universitäten Module wählen.
_____________________
Unit:3505 Bauen in New York
Dozent(in):Prof. Dr.-Ing. Fritz
CP / SWS:2.5 CP / 2 SWS
Workload:75 / 34 / 31 / 10 [h]

Inhalt:

Stadtgeschichte New Yorks
- Entwicklung der Bevölkerungsstruktur
- Einfluss der Entwicklung New Yorks auf die Gebäudestruktur der Stadt
- New York nach dem 11. September
- Perspektiven der zukünftigen Entwicklung New Yorks

8 tägige Exkursion nach New York
Die Veranstaltung wird jedes 2. Jahr im Wintersemester angeboten.

Leistungsnachweise:Klausur 60 Min.
Literatur:Daab: New York- Architecture and Design
Burns u.a: New York- Die illustrierte Geschichte von 1609 bis heute
_____________________
Unit:3510 Baugeschichte Roms 1
Dozent(in):Prof. Dr.-Ing. Spittank
CP / SWS:2.5 CP / 2 SWS
Workload:75 / 34 / 31 / 10 [h]

Inhalt:

Einleitung
- Was ist Baukunst
- Voraussetzungen für Bauwerke
- Geschichtlicher Überblick

Baukunst der Griechen
- Der historische Hintergrund
- Anfänge der griechischen Baukunst
- Die Entwicklung einer Ordnung
- Dorische, Jonische und Korinthische Ordnung
- Das griechische Theater, Profanbauten der hellenistischen Zeit

Baukunst der Römer
- Der historische Hintergrund
- Der geistige Hintergrund
- Römische Tempel
- Römische Theater
- Amphitheater
- Circus Maximus
- Villen, Mietshäuser
- Basiliken
- Thermen
- Stadien

Leistungsnachweise:Klausur 60 Min.
Hinweise:Erkennen der Zusammenhänge zwischen geschichtlicher Entwicklung, sozialem und religiösem Umfeld und Baugeschichte. Versuch, Kunst von Kitsch zu unterscheiden. Klarstellung, dass Bautechnik in der Regel Voraussetzung für Baukunst ist, die Beherrschung der Bautechnik allein noch keine Baukunst schafft.
Literatur:Vitruv: De architectura
Neuburger: Die Technik des Altertums
Lamprecht : Opus Caementitium
Henze: Römische Amphitheater und Stadien
Mckay: Römische Häuser, Villen und Paläste
Frontinus: Wasserversorgung im antiken Rom
_____________________
Unit:3515 Baugeschichte Roms 2
Dozent(in):Prof. Dr.-Ing. Spittank
CP / SWS:2.5 CP / 2 SWS
Workload:75 / 34 / 31 / 10 [h]

Inhalt:

Gang zum Aventin
- Theatro de Marcello / Forum Boarium / Tempel der Fortuna Virilis
- Vestatempel / Triumphbogen der Argentari / Bocca della Verita
Vom Colosseum zum Lateran
- Colosseum / St. Clemente / Baptisterium / Lateran / Scala Santa
Spaziergang über den Gianicolo
- S. Onofrio / Tasso-Eiche / Denkmal Anita Garribaldi
- Reiterstandbild Garribaldis / Fontana Paolina / S. Pietro in Montorio
Vom Palazzo Farnese zum Quirinal
- Palazzo Farnese / Galleria Prospetica / Galleria Doria Pamphili / Fontana di Trevi
Spaziergang über den Pincio
- Mausoleo di Augusto / Spanische Treppe / Trinita dei Monti
- Piazza del Popolo / Galleria Borghese / Via Veneto / Fontana del Tritone
Von der Engelsburg zum Petersdom
- Engelsbrücke / Engelsburg / Petersplatz / Petersdom / Vatikanische Museen
Tagesausflug mit dem Bus nach Tivoli
- Domine Quo Vadis / Kalixtuskatakomben / St. Sebastian / Grabmahl Cäcilia Metella
- Via Appia Antica / Villa Adriana / Villa d’Este / Villa Gregoriana
Rund um das Kapitol
- S. Maria d’Aracoeli / Cordonata / Dioskuren / Marc Aurel / Senatorenpalast
- Marmertinischer Kerker / Piazza Venezia / Säule des Trajan / Kaiserforen
Tagesausflug mit dem Bus nach Pompeji
Von der P. Esedra zu S. Pietro in Vincoli
- Museo Nationale Romano / Palzzo Massimo alle Terme / Fontana delle Naiadi
- S. Maria d. Angeli / Terme di Diocleziano / S. Maria Maggore / S. Pietro in Vincoli
Von der Piazza Navona zur Piazza Mattei
- Piazza Navona / Museo Nazionale Romano: Palazzo Altemps (1600)
- Pantheon / S. Maria sopra Minerva / Il Gesu / Fontana delle Tartarughe
Tagesausflug mit dem Bus nach Ostia Antica
- Terme di Caracalla / Cestius Pyramide / S. Paolo fuori le Mura
Forum Romanum und Palatin

Leistungsnachweise:Fachgespräch 30 Min.
Hinweise:Exkursion Erfahren antiker Lebensräume, wie in Pompeji und Ostia antica. Integration der Geschichte in das heutige Leben. Erweiterung der Kenntnisse in der Baugeschichte nach der römischen Antike.
Literatur:Fontana: Die Art, wie der römische Obelisk transportiert wurde
Benziger: Die sixtinische Kapelle
Bajard: Paläste und Gärten Roms
Coarelli: Pompeji
_____________________
Unit:3520 Studentisches Projekt
Dozent(in):Prof. Dr.-Ing. Stratmann-Albert
CP / SWS:2.5 CP / 2 SWS
Workload:75 / 34 / 31 / 10 [h]

Inhalt:

- eigene Weiterentwicklung von neuartigen Betonen und Baustoffen,
- Erprobung von neuartigen Prüfungsmethoden,
- Erarbeitung von Präsentationsobjekten und Anschauungstafeln zur Demonstration von neuen Entwicklungen im Betonbau und in der Baustoffkunde
- Bau eines Betonkanus und Teilnahme an der Betonkanuregatta

Leistungsnachweise:Fachgespräch 15 Min.
Literatur:Scholz; Hiese: Baustoffkenntnis 15. Auflage; Werner Verlag
Backe; Hiese: Baustoffkunde, 10. Auflage; Werner Verlag
Peter; Muntwyler; Ladner: Baustofflehre, 2005; vdf Hochschulverlag an der ETH
_____________________
Unit:3525 Umweltseminar
Dozent(in):Prof. Dr.-Ing. Drechsel
CP / SWS:2.5 CP / 2 SWS
Workload:75 / 34 / 31 / 10 [h]

Inhalt:

Eigenständige Bearbeitung eines Umweltthemas, Fähigkeit zur Präsentation, Diskussion und Verteidigung

Teil 1 an der h_da:
- Einführung in die Umweltthematik
- Einführung zum Aufbau und die Gestaltung von Vorträgen
- Gesprächsführung und Diskussionsleitung
- Vergabe von Vortragsthemen aus dem Bereich Umwelt

Teil 2, Blockveranstaltung außerhalb der h_da
- Ausarbeitung des Fachvortrages
- Halten des Fachvortrages
- Diskussion und Verteidigung des Vortrages

Leistungsnachweise:Fachgespräch 30 Min.
Literatur: : Internet-Recherche, Fachbibliotheken, Fachzeitschriften
_____________________
Unit:3530 VIA VINUM
Dozent(in):Prof. Dr.-Ing. Poweleit
CP / SWS:2.5 CP / 2 SWS
Workload:75 / 34 / 17 / 24 [h]

Inhalt:

- Kultur und Wein-Kultur
- Umgang mit Wein
- Lebensmittelrecht und Weingesetz
- Regionen und Geologie, Terroir
- Wein und Wasser in der Landwirtschaft
- Vintage und Flurbereinigung
- Weinausbau und Bau von Weinkellereien
- Ökologie und Ökonomie

Leistungsnachweise:Fachgespräch 15 Min.
Literatur:Flitsch: Wein; Springer Verlag
Koch: Wein; Reclam
_____________________
Unit:3535 Englisch für Bauingenieure
Dozent(in):kein Larrew
CP / SWS:2.5 CP / 2 SWS
Workload:75 / 34 / 31 / 10 [h]

Inhalt:

Technical vocabulary and jargon regarding skills relevant to civil engineering; Describing jobs, positions and responsibilities found in civil engineering; Expressing knowledge of tools, machinery and construction processes; Material characteristics and qualities Correspondence and oral communication skills; Preparation of documentation following international standards and report writing; Review of grammar tenses;
Leistungsnachweise:Klausur 60 Min.
Hinweise:Students should be able to communicate in written and oral form about various technical aspects in their chosen profession at a solid B1 level.
Literatur:Kein Eintrag
_____________________
Unit:3550 SuK Begleitstudium B
Dozent(in):kein SuK-Begleitstudiums
CP / SWS:2.5 CP / 2 SWS
Workload:75 / 34 / 31 / 10 [h]

Inhalt:

Das Modul umfasst Lehrveranstaltungen aus folgenden Themenfeldern:
- Arbeit, Beruf, Selbstständigkeit (AB&S)
- Kultur & Kommunikation (K&K)
- Politik & Institutionen (P&I)
- Wissensentwicklung und Innovation (W&I)
(inkl. Techniken wissenschaftlichen Arbeitens und Präsentationstechniken)

Gestaffelt nach Einführungslevel („SuK-Modul I“) und Vertiefungslevel („SuK-Modul II“) für Grundlagen- und Vertiefungsstudium können Lehrveranstaltungen aus beiden Bereichen belegt werden. Es wird empfohlen, v.a. Lehrveranstaltungen des Vertiefungslevels zu belegen.

Beispiele aus dem SuK-Programm Einführungslevel: Lebens- und Arbeitsverhältnisse in der EU; Europäische Integration; Nachhaltige Entwicklungen; Personalentwicklung; Gesellschaft der Lebensstile; Grundfragen der Philosophie: Was ist Bildung Vertiefungslevel: Europa – Vom Mythos zur EU; Raumkonzepte: Spannungsfeld Mensch – Kultur; Asymmetrie und Gewalt; Internationale Märkte; Interkulturelle Kommunikation; Existenzgründung: BWL

Leistungsnachweise:Seminararbeit
Literatur:Kein Eintrag