Login

Fachbereich Bauingenieurwesen

2. Preis beim Förderpreis des hessischen Baugewerbes für Svenja Göbel

Bereits zum 35. Mal hat der Verband baugewerblicher Unternehmer Hessen e. V. (VbU) Förderpreise für herausragende Abschlussarbeiten in den Bereichen Architektur, Bauingenieurwesen und Bauwirtschaft an hessische Hochschulabsolventen vergeben. Zur Feierstunde in Frankfurt waren zahlreiche Gäste aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik zusammengekommen.

„Mit diesen Preisen haben wir uns das Ziel gesetzt, Studierende, die in ihren jeweiligen Abschluss-arbeiten innovatives Bauen voranzubringen, durch einen finanziellen Anreiz zu unterstützen und an die Praxis heranzuführen“, so VbU-Vize-Präsident Dr.-Ing. Hans-Hartwig Loewenstein. Kostenbewusstes Planen und Bauen bei gleichzeitig guter Qualität und anspruchsvoller Architektur seien dabei die Leitthemen der Förderpreise.

Preisträgerin

Prof. Stratmann-Albert, Svenja Göbel, Dr. Markus Schmidt (Quelle: (VbU) @ Frank Kleefeld)

Svenja Göbel von der Hochschule Darmstadt erreichte den 2. Platz in der Kategorie Bauingenieur-wesen mit ihrer Masterthesis „Tragwerke aus Carbonfaser-Kunststoff-Verbund im Bauwesen“. Betreut wurde sie von Prof. Dr.-Ing. Regina Stratmann-Albert, Co-Referent war Prof. Dr.-Ing. Andreas Büter vom Fachbereich Maschinenbau und Kunststofftechnik. In Abgrenzung zu anderen Anwendungen von Carbon im Bauwesen – beispielsweise zur Verstärkung von Stahlbetonbauteilen oder als Bewehrung im Textilbeton – untersuchte Frau Göbel in Ihrer Arbeit die alleinige Verwendung von carbon-faserverstärkten Kunststoffen für Tragwerke. Am Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF stellte sie hierzu u.a. Biegeträger aus Carbon her und prüfte diese an der Hochschule Darmstadt im Baustofflabor.
 Weiterführende Informationen auf der Seite des bgvht

Weitere Beiträge...

Aktuelle Seite: Home Aktuelles