Login

Fachbereich Bauingenieurwesen

KI-Grundlagen konstruktiver Ingenieurbau

Frankfurt

Informationen zum akkreditierten Modul (1220) enthält die Modulbeschreibung

Dozent(en)

 

Prof. Dr.-Ing. Rothe; Prof. Dr.-Ing. Pauli; Prof. Dr.-Ing. Vogel;
Prof. Dr.-Ing. Rudolf Baumgart; Prof. Dr.-Ing. Drieseberg; Prof. Dr.-Ing. Böhme;
Prof. Dr. Werner Friedl

Aktuelles

 

Termine Hörsaalübung im Wintersemester:

19. Dezember 2017, 16 Uhr: 1. Hörsaalübung Bauzeichnen

Februar 2018: 2. Hörsaalübung Bauzeichnen

Hilfsmittel für Hörsaalübungen:

1 DIN A4 Blatt beidseitig handbeschrieben, Zirkel, Geodreieck, Buntstifte, Taschenrechner

Lichtbildausweis (Personalausweis oder Reisepaß) und Studentenausweis nicht vergessen!

Smartphones sind während der Klausur auszuschalten und in einer Tasche auf dem Fußboden aufzubewahren. Die Mitnahme eines Gerätes auf die Toilette wird automatisch als Betrugsversuch gewertet.

 

Hilfsmittel zur Klausur:

  • handgeschriebene Formelsammlung (ein Blatt DIN A4, beidseitig beschrieben)
  • Tabellenwerk (z.B. Schneider Bautabellen)

Bitte bringen Sie genügend eigene Blätter, Schreibutensilien (Stifte, Geodreieck, Zirkel etc.) und einen Taschenrechner mit. Smartphones sind während der Klausur auszuschalten. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Klausur.

       Wichtig        Wichtig       Wichtig                                                                                            

Erforderliche Leistungen für den erfolgreichen Abschluß des Moduls:

1) Wintersemester

- 1.Hörsaalübung, max. 20 Punkte, Mindestpunktzahl = 9 Punkte
- 2.Hörsaalübung, max. 30 Punkte, Mindestpunktzahl = 14 Punkte

2) Sommersemester

- Klausur, max. 50 Punkte, Mindestpunktzahl = 22 Punkte

Bedingungen:

Die Klausur des Sommersemesters muss mit Mindestpunktzahl bestanden werden. Die erreichten Punkte des Wintersemesters werden für die Berechnung der Gesamtnote zu den Punkten der Klausur addiert. Achtung: nur Punkte, die gleich oder größer der Mindestpunktzahl sind, werden berücksichtigt.  Die Gesamtpunktzahl aus Winter- und Sommersemester muss größer oder gleich 45 Punkte sein.

Auch wenn die Mindestpunktzahl der Klausur erreicht wurde, aber die Gesamtpunktzahl von 45 nicht erreicht wurde, so gilt die Klausur als nicht bestanden und muss wiederholt werden.

Die Klausur kann zweimal wiederholt werden. Für die Hörsaalübungen gibt es keine Begrenzung. Bestandene Hörsaalübungen können NICHT durch Wiederholungen verbessert werden. Es ist NICHT möglich, fehlende Hörsaalübungen nach bestandener Klausur des Sommersemesters nachzuholen.

Skripte

 

Sommersemester: 

1220 vertikaler Lastabtrag
1220 Lasten EN 1991
1220 Sicherheitskonzept v.7.5.2017
1220 Arbeitsunterlagen KI v.04/2015

Wintersemester:

1220 Darstellende Geometrie und Bauzeichnen - Skript
LV-Dachausmittlung bei unterschiedlichen Traufhöhen v.WS 2014/2015
2. Hörsaalübung WS 2010/11
Übungsbeispiele Isometrie v.WS 2014/2015
Übungsbeispiel Umprojektion Ellipse v.WS 2014/2015
Übungsbeispiele Dachausmittlung v.WS 2014/2015
Übungsbeispiele Umprojektion v.WS 2014/2015
Übungsbeispiele Grundaufgaben DaGeo v.WS 2014/2015
LV-Dachausmittlung bei gleichen Traufhöhen v.WS 2014/2015
Konstruktive Geometrie
Dachausmittlung
Axonometrie
Darstellende Geometrie
Umprojektion von Kreisen und Ellipsen
Projektion und Umprojektion
Hausübungen für das Wintersemester, Format DIN A3
Arbeitsunterlagen Geometrie v.15.10.2017
verschiedene Übungensaufgaben v.16.11.2014

Klausuren

 

1220 KI v.WiSe 2017/18
1220 KI v.WiSe 2016/17
1220 KI v.SoSe 2017
1220 KI v.SoSe 2016
1220 KI v.WiSe 2015/16
1220 Klausur SS 2015 (30.9.2015) v.12.1.2016
1220 Klausur vom 20.3.2015
ki-2014-ws0
1220 Klausur v.SoSe 2014
1220 Klausur v.WS 2013/2014
1220-klausur-okt20130
1220 Klausur v.SoSe 2013
1220 Klausur Okt 2012
1220 Klausur Juli 2012

Literatur

 

 siehe Modulbeschreibung

 

Aktuelle Seite: Home 1220 Grundlagen konstruktiver Ingenieurbau